Scheinzwerge

Viele — vor allem frühe — Bücher von Arno Schmidt sind Scheinzwerge. Aus der Entfernung wirken sie wie schmale Erzählungen. Doch je näher man ihnen kommt, desto größer werden sie. Sie sind Erzählkondensate, wie Arno Schmidt selbst sagte. Dies macht ihre Kunstfertigkeit aus, aber auch ihre Unergründlichkeit. Letztlich sind auch die gigantomanischen Typokripte wie „Zettels Traum“ nichts weiter als Schrumpfstufen eines viel größeren Werkes, das erst im Kopf eines idealen Lesers entstehen wird. Ich fürchte aber, das der ideale Schmidt-Leser noch nicht geboren ist.

Antworten, die wir noch nicht erfragt haben

Der Freund

Die meisten Journalistenmänner — ob nun gedruckter oder versendeter Medien — sehen sich selbst als abgebrühte Typen mit einem leichten Einschlag ins Zynische und wähnen sich im Besitz von Eiern aus Stahl. Doch es ist recht einfach, eine Meute dieser Kerle in einen Haufen aufgescheuchter, hysterisch gackernder Hühner zu verwandeln. Das hat Christian Kracht im September 2004 demonstriert, als er „Gentlemen are requested to wear neckies“ auf die Einladung zur Vorstellung der Literaturzeitschrift DER FREUND schrieb. Es wurde gar befürchtet, niemand dürfe ohne Anzug und Schlips an diesem Ereignis teilnehmen. „Antworten, die wir noch nicht erfragt haben“ weiterlesen

Lord of Thrill

Robert Harris ist ein verlässlicher und disziplinierter Autor — die Trilogie über die in beiden Richtungen steile Karriere des römischen Anwalts, Politikers und Redners Marcus Tullius Cicero sollte also längst beim zweiten Teil angekommen sein. Doch manchmal gibt es wichtigere Dinge, zum Beispiel mit alten Freunden abrechnen. „Lord of Thrill“ weiterlesen

Herrnhuter Sterne

Herrnhuter Stern

Advent, Ende der 1960er Jahre. Ein winterlicher Abend, die Musiktruhe spielt „Die Nacht ist vorgedrungen“ von Jochen Klepper. Ein kleiner, quadratischer Tisch in der Zimmerecke. Darauf der Weihnachtsbaum mit seinen roten Kugeln.

Den großen Ausziehtisch schmückt ein Adventskranz mit dicken weißen Kerzen. An der Decke ein vielzackiger Papierstern, dessen Inneres in einem warmen Glühen leuchtet. „Beglänzt von seinem Lichte, hält euch kein Dunkel mehr.“ „Herrnhuter Sterne“ weiterlesen