Skip to content

Tag Archives: Bürgerlichkeit

Geburt einer Lichtgestalt

Den preisgekrönten Text über die endgültige Verkürbissung des Hl. Daniel gibt es beim Titel-Magazin. Aber auch die anderen Siegertexte (hier und hier) sind äußerst empfehlenswert.

Herrnhuter Sterne

Advent, Ende der 1960er Jahre. Ein winterlicher Abend, die Musiktruhe spielt “Die Nacht ist vorgedrungen” von Jochen Klepper. Ein kleiner, quadratischer Tisch in der Zimmerecke. Darauf der Weihnachtsbaum mit seinen roten Kugeln.
Den großen Ausziehtisch schmückt ein Adventskranz mit dicken weißen Kerzen. An der Decke ein vielzackiger Papierstern, dessen Inneres in einem warmen Glühen leuchtet. “Beglänzt [...]

Die paradoxe Situation der Gegenwart (4)

Auf der einen Seite gibt es Bildung und auf der anderen das Gerede darüber. Wer sich – statt um seine persönliche Bildung – um den Diskurs über Bildung kümmert, entdeckt erstaunliche Dinge: Es gibt da zum Beispiel die Rede von der Elite und ihrer Exzellenz.

Die 2. Generation

Das Selbstporträt aus den 1880er Jahren, eine Bleistiftzeichnung, zeigt Walther Rathenau als grüblerisch blickenden jungen Mann. Er ist an Malerei und Literatur interessiert, studiert aber Physik, Chemie, Maschinenbau und Philosophie. 1892 tritt er in die väterliche Firma ein. Der Manager Walther Rathenau baut die AEG zu einem globalen Konzern aus. Der philosophische Autor analysiert die [...]

Der Gründer

Als Dietrich Bassermann 1654 nach Ostheim zieht, um die zerstörte Mühle an der Straße nach Windecken aufzubauen, beginnt er ein riskantes Unternehmen. Ostheim, eine kleine und ehemals wohlhabende Marktgemeinde in der Grafschaft Hanau, wird 1635 erst von weimarischen, dann von kaiserlichen Truppen geplündert und abgebrannt. Seit diesem Jahr ist Ostheim verödet. Erst nach dem Westfälischen [...]

Die Kaiserschere

Ich gehe mit dem Jahrhundert.
Diesen Satz wird meine Großmutter wohl tausend Mal gesagt haben. Geboren am 9. September 1900, erlebte sie die prägenden Jahre ihres Lebens mitten im Kaiserreich Wilhelms II. Bis ins hohe Alter erzählte sie von der Einweihung der Bahnlinie Iserlohn – Dortmund im Jahre 1910. Dort hatte sie Gelegenheit, den [...]

Selbstwähldienst

Dauernd wird telefoniert, dauernd. Das Telefon ruft tagsüber und abends. Eines der Kinder springt immer die Treppe herunter. Eines der Kinder läuft immer zum Telefon und ruft einen Freund an. Dauernd wird telefoniert und die Kinder rufen sich gegenseitig zu, mit wem sie noch telefonieren müssen, mit wem sie schon telefoniert haben und wer nicht [...]

Die zivilisatorische Idee

Der Elektrotechniker Anton Schmid, am 9. Januar 1900 als Sohn eines Postbeamten geboren, ist 39, als ihn der Marschbefehl erreicht. Trotz seines Alters für kriegsverwendungsfähig befunden, wird er zu den in der Etappe eingesetzten Sicherungstruppen abgeordnet. Im Spätsommer 1941 dient er in Wilna, Litauen, als Feldwebel bei der 2. Kompanie des Landesschützen-Batallions 898. Er leitet [...]

Der Bildungsbürger im Krieg

Rom, Hauptbahnhof, im Sommer 1943. Ein Enddreißiger sitzt auf dem Vorplatz in der Sonne, beobachtet das Kommen und Gehen der Menschen. Hin und wieder kritzelt er in sein Tagebuch. Auch ohne Uniform erkenne er einen Offizier sofort an seinem dümmlich-brutalen Gesicht, notiert der Gefreite Gerhard Nebel aus Koblenz.

Zwei Lebensläufe

August Wilhelm H. wird am 16. September 1893 in Letmathe geboren. Er fällt schon als Kind durch technisches Interesse auf und besucht das Realgymnasium in Iserlohn. Nach dem Abitur studiert er Physik an der Universität Gießen. Das Studium lässt ihm genügend Zeit, eigenen Ideen nachzugehen, deren ungewöhnlichste direkt im ersten Semester entsteht, als er, während [...]


Fatal error: Class 'OAuthSignatureMethod_HMAC_SHA1' not found in /www/htdocs/w009e203/ds/blog/wp-content/plugins/twitter-tools/twitteroauth.php on line 62