Skip to content

Category Archives: Gesellschaft

Herr Böhmer

Er sah distanziert aus und oft auch ein wenig einsam, dort oben auf seiner Bühne. Das leicht grünlich schimmernde Panzerglas verstärkte diesen Eindruck noch. Der gesamte Bereich dahinter war auf ein Podest gestellt. So konnten die Kassierer im Sitzen arbeiten und blieben trotzdem mit dem Publikum in Augenkontakt. Sie wirkten würdevoll und streng, die dicke [...]

Tiere in der Stadt

Natürlich die Schmeißfliegen. Große, summende Aliens, wie schwarze Löcher im Zwielicht der Wohnung. Sie rauschen durch die Zimmer, immer an den Wänden entlang, im oberen Drittel der Zimmerhöhe, auf der Suche nach Aas. Finden sie nichts, schwingen sie ihre plumpen Körper brummend durch die Zimmer, hin und her, vor und zurück, und wieder zu den [...]

Klageschrift

Strachwitz hatte dieses Gefühl bereits einmal gespürt. Es war wohl vor einem Jahrzehnt gewesen, als er über Monate hinweg den Tag mit einem Blick in den Abfall begonnen hatte. Abfall für alle. Kein Tag war für Strachwitz zufriedenstellend gewesen, wenn er nicht den Abfall betrachtet hatte. Auch damals war anlässlich des Verschwindens des Blogs dieses [...]

Die paradoxe Situation der Gegenwart (5)

Die Managementtheorie konzentriert sich seit vielen Jahren sehr stark auf etwas, das ich “prozessuale Dynamik” nennen möchte. Im Kern geht es darum, in einem Unternehmen die Abläufe so zu gestalten, dass sie auf Veränderungen ihrer Rahmenbedingungen reagieren.

Die Verbesserung von Deutschland. Drei Vorschläge

Einfach ein Viertel aller Hindernisse auf dem Weg zu Glück und Zufriedenheit ersatzlos streichen: 25% aller Regelungen in allen Rechtsgebieten außer dem Straf- und dem Prozessrecht, 25% aller Ampeln und Verkehrszeichen, 25% aller Trash-Sendungen in der Glotze. Weitere Vorschläge werden gerne entgegengenommen.
Wer Vaterbücher (“Doch noch Vater. Und jetzt erklär ich euch ganz ausführlich, wie’s mir [...]

Die paradoxe Situation der Gegenwart (4)

Auf der einen Seite gibt es Bildung und auf der anderen das Gerede darüber. Wer sich – statt um seine persönliche Bildung – um den Diskurs über Bildung kümmert, entdeckt erstaunliche Dinge: Es gibt da zum Beispiel die Rede von der Elite und ihrer Exzellenz.

Der Gründer

Als Dietrich Bassermann 1654 nach Ostheim zieht, um die zerstörte Mühle an der Straße nach Windecken aufzubauen, beginnt er ein riskantes Unternehmen. Ostheim, eine kleine und ehemals wohlhabende Marktgemeinde in der Grafschaft Hanau, wird 1635 erst von weimarischen, dann von kaiserlichen Truppen geplündert und abgebrannt. Seit diesem Jahr ist Ostheim verödet. Erst nach dem Westfälischen [...]

Die paradoxe Situation der Gegenwart (3)

Es ist interessant, die Hersteller von Produkten minderwertiger Qualität über ihre Erzeugnisse reden zu hören. Irgendwann fällt das Wort “wertig”, meist im Zusammenhang mit dem Erscheinungsbild der Verpackung. Ein gerade noch vorhandener Rest kreatürlicher Scheu scheint den Gebrauch von Worten wie “hochwertig” oder “wertvoll” zu verhindern. Sie wissen, was sie tun.

Die paradoxe Situation der Gegenwart (2)

Effizienz. Qualität. Exzellenz. Drei Worte, die in jedem Hausaltar eines Managers in eine elektrische Gebetsmühle eingespannt sind, Tag und Nacht rotieren und das neoliberale Karma befördern. Und es hat geklappt: Verschwendung und Schlendrian sind verschwunden, Dummheit und Drückebergerei vergangen. So gut wie alle Lebensbereiche sind vom neoliberalen Karma erfasst worden. Alles ist effizient und exzellent, [...]

Die paradoxe Situation der Gegenwart (1)

Die Straße vor meiner Wohnung ist eine Metapher für unsere Gegenwart: Sie ist bis ins Letzte überreguliert, so dass sie Verkehr weniger ermöglicht als verhindert.