Deutsche Novellen

Kurz: Der schnell drehende Markt fördert ausgebuffte Autoren, die eine stark handwerkliche und deshalb effizient zu bespielende literarische Form suchen und gleichzeitig das Bedürfnis nach literarischer Raffinesse und kulturellem Mehrwert befriedigen möchten. Die gattungstheoretische Lösung ist die Novelle. Sie ist formal unkompliziert und problemlos an alle literarischen Zwecke anzupassen.

Als Illustration dieser These dienen die 12 folgenden modernen Novellen, ein Teil der Neuerscheinungen der letzten paar Jahre. Darunter befinden sich bekannte und weithin diskutierte Werke sowie einige eher etwas randständige Bücher. Nach einem Klick auf den Titel geht es weiter.

Nora Bossong, Gegend

Wilhelm Genazino, Eine Frau, eine Wohnung, ein Roman

Undine Gruenter, Der verschlossene Garten

Martin Gülich, Später Schnee

Alexander Häusser, Karnstedt verschwindet

Thomas Lang, Am Seil

Gert Loschütz, Die Bedrohung

Karl-Heinz Ott, Ins Offene

Annette Pehnt, Haus der Schildkröten

Jens Petersen, Die Haushälterin

Silke Scheuermann, Die Stunde zwischen Hund und Wolf

Gernot Wolfram, Samuels Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.