Flugzeuge über dem Haus

Der Hügel steigt bis in die Gartenecke an. Im halben Oval gepflanzte Nordmanntannen bilden eine Grenze zum Nachbarn. Dort liege ich auf dem Rücken und betrachte die Kondensstreifen der Flugzeuge. Jahre später sind wir zu zweit dort. Wir wenden uns einander zu, auf der Seite liegend, mit aufgestütztem Kopf. Der gelbe Sonnenschirm in meinem Blickfeld behelmt ihren Kopf. Ich lache, und sie zieht die Stirne kraus. „Flugzeuge über dem Haus“ weiterlesen

Alien

Ein alter Krieger zittert nicht.
(Ernst Jünger, Siebzig verweht V, 15.12.1995)

In einer Kurzgeschichte von Philip K. Dick ersetzen Außerirdische nach und nach die echten Menschen. Die langsame Diffusion der Aliens in die menschliche Gesellschaft dauert Jahrhunderte. Doch allmählich verändert sich die Menschenwelt, sie wird immer außerirdischer, immer kriegerischer. „Alien“ weiterlesen

Die Verbesserung von Deutschland. Drei Vorschläge

  1. Einfach ein Viertel aller Hindernisse auf dem Weg zu Glück und Zufriedenheit ersatzlos streichen: 25% aller Regelungen in allen Rechtsgebieten außer dem Straf- und dem Prozessrecht, 25% aller Ampeln und Verkehrszeichen, 25% aller Trash-Sendungen in der Glotze. Weitere Vorschläge werden gerne entgegengenommen.
  2. Wer Vaterbücher („Doch noch Vater. Und jetzt erklär ich euch ganz ausführlich, wie’s mir dabei geht“), Frauenratgeber („Mein Stoppel-Ich. Hey, Ladys, so ticken unsere Männer“) und Chicklit („Auf der Casting-Allee nachts um halb eins“) verfasst, wird auf eine große, große Insel weit, weit draußen verschifft.
  3. Journalisten, die ein laues Lüftchen zum Orkan, eine Pfütze zur Flut und ein wenig jahreszeitlich passenden Schnee zur Katastrophe aufmotzen, dürfen sich die winzigkleine Insel nebenan vormerken.

Horrorshow

Der 15jährige Alex hat sich längst vom spießig-ängstlichen Leben seiner Eltern abgekoppelt. Er robottet nicht, sondern sluscht zur Anregung stundenlang horrorshow Musik von Beethoven, Bach und Händel. Abends räkelt er sich mit seinen Droogs in einer Bar. Dort quoritschen sie ein wenig im Nadsat-Slang und starten Aktionen, die nach ihrem Geschmack sind: Ein wenig Ultrabrutale, das horrorshow Reinraus-Spiel mit ein paar Petietzen, ein paar zufällig daher kommende Fecks tollschocken, bis der rote Vino spritzt. „Horrorshow“ weiterlesen